Deutscher Gewerkschaftsbund

16.03.2017
Galerie im Foyer

Ausstellung: Der Kreuzweg der Migranten

Der Kreuzweg der Migranten

DGB Stuttgart

Der Kreuzweg der Migranten
Stationen einer Flucht
Pinselzeichnungen auf Papier
Porträts, entstanden auf der Insel Lamu
Bilder von Joachim Sauter

„Galerie im Foyer“ ist ein neu gegründetes Forum für Kunst im Foyer des Willi-Bleicher-Hauses des DGB in Stuttgart. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, zeitgenössische Positionen von Künstlerinnen und Künstlern in den gesellschaftlichen Diskurs einzubringen.

Den Auftakt macht der Stuttgarter Joachim Sauter mit seinem „Kreuzweg der Migranten“ und Portraits von Menschen aus Afrika.

Joachim Sauter:
"Die Stationen eines klassischen Kreuzweges habe ich mit der Odyssee eines Flüchtlinge aus Afrika nach Lampedusa verbunden. Seit mehreren Jahren arbeite ich an einen Skulpturenprojekt auf der Insel Lamu in Kenia. Auf diese Erfahrungen und Einblicke konnte ich bei der Gestaltung meiner Bilderfolge zurückgreifen.“

Der „Kreuzweg der Migranten“ sind großformatige Pinselzeichnungen auf Packpapier, auf Leinwand kaschiert. Die 15-teilige Serie wird ergänzt mit Portraits von Afrikanern, Acryl auf Leinwand, die bei Sauters Arbeitsaufenthalten in Kenia entstanden sind.

Joachim Sauter lebt als Bildhauer und Grafiker in Stuttgart und zeitweise auf der Insel Lamu in Kenia. Dort arbeitet er seit einigen Jahren an dem Skulpturenprojekt „The Maweni Carriers“, dessen Fertigstellung 2018 geplant ist.

Zur Vernissage am 16. März 2017 sprach zur Begrüßung Philipp Vollrath, Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes Stuttgart. Die Einführung in das Werk sowie ein Diskurs über Gewerkschaften und kulturelles Engagement kam von dem
Künstler und Bildungsreferent Albrecht Weckmann. Zur musikalischen Umrahmung spielten Hif & Afro Elektro.

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. April 2017 zu sehen im Willi-Bleicher-Haus, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart, montags bis freitags 10:00 bis 18:00 Uhr.

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Auf der Vernissage zur Ausstellung Kreuzweg der Migranten im Stuttgarter Willi-Bleicher-Haus sprach der DGB-Stadtverbandsvorsitzende Philipp Vollrath. Er spricht über den Zusammenhang von Flucht, Krieg und deutschen Waffen

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Vortrag auf der Vernissage zur Ausstellung Kreuzweg der Migranten im Stuttgarter Willi-Bleicher-Haus zum Thema “Stadtteilbezogene gewerkschaftliche Kulturarbeit – nicht immer ein leichter Weg“ von Albrecht Weckmann


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten