Deutscher Gewerkschaftsbund

12.04.2017

Ein Politikwechsel in der Rente ist dringend nötig

Rente muss für ein gutes Leben reichen

DGB

Heidenheim: Aktionsworkshop zur Rentenkampagne

Ein Politikwechsel in der Rente ist dringend nötig. Bei dieser Veranstaltung geht es darum, wie wir das Thema mehr in die Öffentlichkeit tragen. Wir wollen die Rentenkampagne im Kreis Heidenheim mit weiteren Aktionen und Veranstaltungen mit Leben füllen und laden zu einem Aktionsworkshop ein.

Referent: Karl-Heinz Wiedmann, Versichertenberater Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

1. Teil: Input zur Rentenberechnung, u.a. zu:

  • Wie wird die Rente berechnet? Wie hoch sind die Abgaben in der Rente?
  • Was bedeutet das Sinken der Rentenpunkte genau?
  • Wie hoch sind Abschläge für KollegInnen, die früher in Rente wollen?
  • Jährliche Renteninformation: Wie realistisch ist der dort angegebene Betrag?
  • Was ist der „Standardrentner“?

2. Teil: Welche Aktionsideen gibt es? Welche Materialien werden benötigt?

  • für die Stadt (u.a. bundesweiter Aktionstag am 31. Mai)
  • im Betrieb

Damit wir besser planen können bitten wir um Anmeldung bis 6. April an aalen@dgb.de.
Kontakt: DGB-Regionsgeschäftsstelle Nordwürttemberg, Büro Aalen, Beim Hecht 1, 73430 Aalen, Telefon: 07361-376490, Fax: 07361-376493

Dienstag, 11. April 2017, 17:00 Uhr
Gewerkschaftshaus Heidenheim, 1. Stock, Konferenzzone
Bergstraße 8, Heidenheim an der Brenz


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten