Deutscher Gewerkschaftsbund

08.03.2018
Spielfilm am internationalen Frauentag 2018

Stuttgart: Drei Afroamerikanerinnen und das Weltraumrennen

Von der Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen

DGB

DGB

Der Film erzählt die unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe). Die drei afroamerikanischen Mathematikerinnen führen Anfang der sechziger Jahre Berechnungen für die NASA durch. Sie sind maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm beteiligt, ohne für ihre Leistungen Anerkennung zu erfahren. Das visionäre Trio kämpft um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

Der Film „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen" spielt kurz vor dem Civil Rights Act von Lyndon B. Johnson, mit dem der US-Präsident 1964 die Trennung von Schwarzen und Weißen zumindest juristisch aufhob. Bereits vor der Einführung dieses Gesetzes arbeiteten AfroamerikanerInnen in den USA in der wissenschaftlichen Forschung, im Staatsdienst und bei US-Behörden, wie der NASA.

Twentieth Century Fox, 2016, 127 Minuten 

 


 

Donnerstag, 08. März 2018

17:30 bis 20:30 Uhr

Mit Sektempfang ab 17:30 Uhr im Foyer. Beginn des Films und Begrüßung im Saal 18:00 Uhr.

Kino CINEMA, Königstraße 22 (Ecke Bolzstraße 4), 70173 Stuttgart, 2. Stock

 

Veranstalterinnen: DGB-Frauenausschuss Stuttgart, ver.di-Bezirksfrauenrat Stuttgart, ver.di-Landesbezirksfrauenrat BW

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten