Deutscher Gewerkschaftsbund

13.11.2014
100 Jahre 1. Weltkrieg:

Es ist die Hölle auf Erden

Flyer 100 Jahre 1. Weltkrieg

DGB/Jörg Munder

Am 1. August 1914 begann die Moderne: Soldaten, d. h. einfache Menschen, wurden millionenfach zerfetzt, vergast, erschossen mit neuen technischen Möglichkeiten, befohlen von reaktionären feudalen Militärs und Monarchen. Da war nichts von Aufbruch zu sehen.

Eine Führung durch die Ausstellung „Fastnacht der Hölle“ im Haus der Geschichte in Stuttgart mit dem Historiker und Gewerkschaftskollegen Mathy de Spiegeleir.

Anschließend gehen wir zum Buchtreff: Büchergilde. Die Autorin Susanne Stephan liest Texte zu Künstlern im Krieg und einer Flandernreise.

 

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten