Deutscher Gewerkschaftsbund

30.11.2017
Was bringen die Regierungsalternativen? Möglichkeiten und Risiken der Großen Koalition, Minderheitsregierung und Neuwahlen

Ludwigsburg: Armuts-, Reichtumsverteilung und gute Arbeit in Deutschland nach dem Scheitern von Jamaika

Der DGB-Kreisverband Ludwigsburg lädt ein zu seiner Veranstaltung „Armuts-, Reichtumsverteilung und gute Arbeit in Deutschland nach dem Scheitern von Jamaika - Was bringen die Regierungsalternativen? Möglichkeiten und Risiken der Großen Koalition, Minderheitsregierung und Neuwahlen“

In der Rückschau auf die Bundestagswahlen und die gescheiterten Jamaika-Koalitionsverhandlungen wollen wir gemeinsam mit Wolfgang Kessler die Ursachen und mögliche Lösungen für die derzeitigen Problematiken mit Schwerpunkt auf die Bereiche Armuts- und Reichtumsverteilung sowie Arbeitsbedingungen diskutieren.

Wolfgang Kessler

Publik-Forum

Wolfgang Kessler, geboren 1953, ist Publizist, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. Er studierte in Konstanz, Bristol und an der London School of Economics. Die Promotion erfolgte 1982 an der Universität Konstanz. Nach einer kurzen wissenschaftlichen Tätigkeit im Rahmen des Internationalen Währungsfonds (1982/83) ist Kessler seit 1983 als Journalist tätig. Er betrieb zunächst ein eigenes Pressebüro für verschiedene Tageszeitungen und Rundfunkanstalten. Im Jahre 1991 wechselte er zu Publik-Forum als Ressortleiter für Politik und Gesellschaft. Seit 1999 ist er Chefredakteur. Kessler beschäftigt sich in zahlreichen Büchern mit Wegen zu einer zukunftsfähigen Wirtschaft auf ethischer Grundlage. Er war Gast mehrerer Fernsehsendungen und Talkshows. Am 16. November 2007 wurde Wolfgang Kessler mit dem Internationalen Bremer Friedenspreis ausgezeichnet – für sein öffentliches Wirken für "Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung".

 

Donnerstag, 30.11.2017, 18:00 Uhr

im „Kleinen Saal“ des Kulturzentrums Ludwigsburg, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg
Der Eintritt ist frei.

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten