Deutscher Gewerkschaftsbund

08.03.2016

Stuttgart: Internationaler Frauentag 2016

„Wir legen unsere Forderungen auf den Tisch“

Wir möchten zusammen mit Euch für ein gewaltfreies, selbtsbestimmtes und gleichberechtigtes Leben ohne Krieg und Not, für Menschenrechte, eine sozial gerechte Welt und Frieden kämpfen und feiern.

Der Internationaler Frauentag hat 2016 das Motto „Wir legen unsere Forderungen auf den Tisch“. Deshalb haben wir auf dem Schlossplatz eine lange Tischreihe aufgebaut und präsentieren unsere Forderungen.

Für ein gewaltfreies und gleichberechtigtes Leben

Unter dieses Motto hat das Stuttgarter Frauennetzwerk (FNW) den Internationalen Frauentag dieses Jahr gestellt.

Über 300 Frauen aus zahlreichen Ländern, darunter auch viele Flüchtlingsfrauen, sind dem Aufruf des FNW gefolgt. Sie haben auf dem Stuttgarter Schlossplatz eine lange Tafel aufgebaut und ihre Forderungen präsentiert. Über ein Dutzend Frauenorganisationen, die im FNW den Frauentag vorbereitet haben (so auch der Ortsfrauenausschuss der IG Metall Stuttgart und des DGB), haben in kurzen Reden die Forderungen begründet und Veränderungen eingefordert.

Auf Einladung des FNW fand im Anschluss im Württembergischen Kunstverein eine gemeinsame Feier zusammen mit Flüchtlingsfrauen aus Syrien, Irak, Afghanistan, Kurdistan und anderen Ländern statt. Mit den Leckereien des internationalen selbstgemachtem Buffets ließen ca. 150 Frauen den Internationalen Frauentag gemeinsam ausklingen.

Eine schöne bunte Aktion, die die in Stuttgart lebenden deutschen und ausländischen Frauen einander näher gebracht hat.

 

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten