Deutscher Gewerkschaftsbund

10.11.2016

Conrad Schuhler (ISW München): Die Ursachen der Flucht und der globale Kapitalismus

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Zu deren Ursachen gehören neben Krieg und Umweltzerstörung vor allem Armut und Arbeitslosigkeit: Wenn die Industrieländer (15% der Weltbevölkerung) 62 % aller Weltexporte tätigen, dann wird die relativ niedrige Arbeitslosigkeit bei uns aufrecht erhalten durch Exporte, die für die Entwicklungsländer Industriezerstörung und wachsende Arbeitslosigkeit bewirken. Was tun?
Conrad Schuhler ist Vorsitzender des Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (ISW) in München

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten