Deutscher Gewerkschaftsbund

05.05.2018
23. Heidenheimer Friedenstag

Friedenstag Heidenheim: Abrüsten statt Aufrüsten

Logo Friedensgruppe

Friedensgruppe Heidenheim

Abrüsten statt Aufrüsten

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf 2% der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart.

Diese Gelder fehlen im zivilen Bereich, so bei Schulen, Kitas, sozialem Wohnungsbau, öffentlichen Nahverkehr, Alterssicherung, ökologischem Umbau und internationaler Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir brauchen mehr Mittel für Konfliktprävention als Hauptziel der Außen- und Entwicklungspolitik.

Samstag, 5. Mai 2018

10:00 - 12:30 Uhr Eugen-Jaekle-Platz 

10:00 Uhr Begrüßung
Musikalische Beiträge der Gruppe Dusty Road Case
Die VereterInnen der unterstützenden Gruppen werden in den Musikpausen kurze prägnante Impulse einwerfen.
Es werden große Plakate ausgelegt, auf denen Passanten ihr Meinung zur geplanten Verdopplung der Rüstungsausgaben äußern können.

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten