Deutscher Gewerkschaftsbund

24.02.2018

Aalen: Ausbildungs- und Studienmesse

DGB-Infostand bei der Ausbildungsmesse und Protest gegen Bundeswehr auf dem Schulhof

DGB

DGB

Bei der Ausbildungs- und Studienmesse wird der DGB wieder mit einem Infostand vertreten sein und junge Leute über ihre Rechte in der Ausbildung informieren. Unter anderem gibt es Informationsmaterial zu Interessenvertretung im Betrieb wie Jugend- und Auszubildendenvertretungen als auch die Broschüre "Was machen eigentlich Gewerkschaften?".

Darüber hinaus beteiligt sich der DGB gemeinsam mit anderen Organisationen an Protesten gegen den Infotruck der Bundeswehr während der Messe. Wir wollen nicht, dass Jugendliche auf dem Pausenhof der Berufsschule Aalen für die sinnlosen Kriege in Mali, Syrien und Afghanistan angeworben werden. Die Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber.

Militäreinsätze sind keine Lösung. Die aktuellen Konflikte können mit militärischen Mitteln nicht gelöst werden. Nachhaltig wirksam sind nur zivile Mittel.

Wir fordern: Das Geld, das bisher in die Bundeswehr investiert wird (ca. 37 Mrd. Euro/Jahr), soll stattdessen in bessere Bildung, bessere Pflege, besseren Nahverkehr und in Projekte der Völkerverständigung investiert werden!

Wir fordern eine Ausbildungs- und Studienmesse ohne Bundeswehrwerbung!

24. Februar 2018

9:00 Uhr bis 13:30 Uhr

im Beruflichen Schulzentrum Aalen


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten