Deutscher Gewerkschaftsbund

11.07.2013

Wasser ist Menschenrecht

Vortrag mit Bildern

Wasser ist Menschenrecht

DGB Jörg Munder

Referent: Horst Geiger


Seit Juli 2010 besteht der Beschluss der UN Generalversammlung auf Menschenrecht auf Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung. Im Zuge der Bewältigung der Finanzkrise und dabei besonders der Frage der Entschuldung der öffentlichen Haushalte in Europa besteht die Befürchtung, dass auch durch die zukünftige Richtlinie über die Konzessionsvergabe eine Privatisierung kommunaler Wasserversorgungen „durch die Hintertür“ erfolgt. Angeregt durch eine europaweite Kampagne der Gewerkschaften zu dieser Richtlinie soll erreicht werden, einen „universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung“ auch außerhalb der EU anzustreben. Es soll keine Liberalisierung der Wasserwirtschaft zugelassen werden. Mit diesem Aufsatz soll zunächst die Bedeutung des Wassers für die Menschen und Menschheit aufgezeigt werden. In Mangelgebieten rechnen Fachleute sogar bald mit Kriegen allein ums Wasser. In der Welt haben sich Konzerne und Spekulanten schon längst den bedeutenden Markt erobert, „weil nur der Markt entscheiden könne…“. Kritiker sehen darin aber eine neoliberale Wahnidee.




Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten