Deutscher Gewerkschaftsbund

24.04.2015

Anne Rieger referiert über Rosa Luxemburg

und die Bedeutung für die Frauen und den Frieden heute

Rosa Luxemburg

DGB Aalen


Veranstaltung der DGB-Frauen Heidenheim:

Am Freitag, 24. April 2015 
um 17.00 Uhr
im Hotel Pöltl, Erchenstr. 14, 89522 Heidenheim an der Brenz

„Ich habe die Absicht und Lust, positiv zu schieben… nicht Personen, sondern die Bewegung in ihrer Gesamtheit… mit einem Wort, ein ständiger Antrieb der Bewegung zu sein“ schreibt Rosa Luxemburg am 1. Mai 1889 an Leo Jogiches.

Wir wollen uns der Person Rosa Luxemburg, ihrem Leben und Wirken nähern - mit einem besonderen Schwerpunkt auf ihre Bedeutung für die Frauen und den Frieden heute.

Was hat diese Frau gewollt? Woran und wofür arbeitete sie? Was hat sie geprägt, welche Visionen hatte sie? Was konnte sie bewirken, woran ist sie gescheitert? Welche Spuren hat sie hinterlassen?

Antworten auf diese Fragen versucht Anne Rieger. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Gewerkschaftlichen Linksblocks Steiermark im Österreichischem Gewerkschaftsbund (ÖGB), Mitglied im Sprecherkreis des Bundesausschuss Friedensratschlag, ehemalige Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Waiblingen und ehemalige Landessprecherin der VVN-BdA Baden Württemberg.

 


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten