Deutscher Gewerkschaftsbund

04.02.2016

Rechtspopulismus in Deutschland

Wut, Verachtung, Abwertung

am 04. Februar 2016
um 19:30 Uhr
in der Manufaktur Schorndorf

Vortrag und Diskussion mit Dr. Ralf Melzer (Friedrich Ebert Stiftung. Berlin)

Kurz vor den Landtagswahlen stellen wir fest: der Rechts populismus erhebt unübersehbar sein Haupt. Die massive Präsenz rechter Einstellungen gerade auch in der „Mitte“ der Gesellschaft haben entsprechende Untersuchungen schon seit Jahren belegt. Jetzt aber werden diese Einstellungen offen zelebriert: brave Bürger spazieren mit PEGIDA und offensichtlich gewaltbereiten Rechten durch die Innenstädte und ebenso brave Wähler bescheren der AfD einen Erfolg nach dem anderen.

Alarmierend ist: die kollektive Wut und Menschenfeindlichkeit der „besorgten Bürger“ befeuert die rechte Gewalt. Die nahezu täglich brennenden Flüchtlingsunterkünfte sind deutliches Indiz hierfür.

Die Untersuchungen von Andreas Zink, Beate Krüger u. a. „Wut, Verachtung, Abwertung. Rechtspopulismus in Deutschland“ analysieren diese Entwicklung und schlagen mögliche Gegenstrategien vor.

Der Leiter des Projekts gegen Rechtsextremismus der Friedrich Ebert Stiftung, Dr. Ralf Melzer, einer der Herausgeber stellt uns dieses Buch vor.

VVN-BdA Rems Murr - Forum Politik in der Manufaktur – DGB OV Schorndorf Mitveranstalter: Initiative Rems-Murr Nazifrei - Schorndorfer Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten