Deutscher Gewerkschaftsbund

22.05.2015

Fotoausstellung "Mahlzeit Deutschland"

Ausstellung

Ausstellung "Mahlzeit Deutschland" https://www.dpunkt.de/buecher/3869/mahlzeit,-deutschland!.html

 

Einladung zur Vernissage

am 22. Mai 2015
um 18:30 Uhr
im Beratungszentrum BASIS des DGB in der Hauptstätter Str. 41, 70173 Stuttgart

 

Zur Einführung redet Ernährungskritiker und Bestsellerautor Dr. Hans-Ulrich Grimm („Die Suppe lügt“…)

„Mahlzeit", wünschten im Spätjahr 2013 187 Fotografen, als sie sich am gemeinsamen Buchprojekt ihres Berufsverbandes FREELENS e.V. beteiligten, um das weite Feld des Essens, der Zubereitung und des Verzehrs auf 448 Seiten sichtbar zu machen.

Einen Ausschnitt von 21 Aufnahmen mit ganz unterschiedlichen Motiven präsentieren am 22. Mai 2015 um 18:30 Uhr elf FREELENS Fotografen aus Baden-Württemberg im Beratungszentrum BASIS des DGB in der Hauptstätter Str. 41, 70173 Stuttgart.

Die Ausstellung läuft bis zum 27. Juni 2015.

Öffnungszeiten:

Fr.  16:00 -19:00 Uhr
Sa. 12:00 -16:00 Uhr

 

 

 

Pressemeldungen zum Buch Mahlzeit, Deutschland:

"Das Buch ist eine wahre Wunderkammer des Essens." (blog.andreasherzau.de)

"Ganz nebenbei ist "Mahlzeit, Deutschland!"im alltäglichen Umfeld sehenswerte, originelle Geschichten finden kann, die es sich zu fotografieren lohnt." (ColorFoto 14.01.14)

Viele spannende Situationen wurden für dieses Buch abgebildet und zeigen den Wurstehimmel in Nordhessen, Grillen unter der Motorhaube und eine Tupperparty unter Männern." (Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 22-02-14)

"Professioneller Bildjournalismus, der nicht reißerisch daher kommt, sondern umsichtig und mit klarem Blick eine Bestandsaufnahme der Esskultur in Deutschland zeichnet. Ein Buch, das man sicher nicht nur einmal in die Hand nehmen wird." (www.eintopfheimat.com)

"Abseits geschönter Food-Fotografie liefern Bilder und Texte einen wichtigen Denkanstoß." (FotoBlog (Andreas Riedmiller))

FREELENS e.V. (www.freelens.com) wurde 1995 von 128 Fotografen gegründet, um den fortschreitenden Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen von Fotografen entgegenzuwirken. Heute hat der Berufsverband, der sich auf menschlicher, politischer und kultureller Ebene für Fotografen einsetzt, über 2400 Mitglieder und ist damit die größte Organisation für Fotojournalisten und Fotografen in Deutschland. „Mahlzeit, Deutschland!“ ist nach „Ein Tag Deutschland“ (2010) das zweite Buchprojekt des Verbandes und kann hier bestellt werden:http://www.dpunkt.de/buecher/3869.html


Teilnehmende Fotografen:

Gustavo Alàbiso, Karlsruhe
Angelika Emmerling, Stuttgart
Jörg Heimann, Ostfildern
Linda Müller, Westhausen
Margrit Müller, Freiburg
Patrick Pfeiffer, Konstanz
Ingolf Pompe, Stuttgart
Thomas Rathay, Stuttgart
Andy Ridder, Stuttgart
Joachim E. Röttgers, Stuttgart
Yvonne Seidel, Stuttgart


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten