Deutscher Gewerkschaftsbund

18.06.2013

Der Feind in meinem Glas - K.O. - Tropfen

K. O. Tropfen

DGB Natalia Weirich

 

Referent: Norbert Nauen Prävetionsfachkraft beim DGB

WAS SIND K.O.-TROPFEN?

K.O.-Tropfen sind Drogen, die einer anderen Person ohne deren Wissen und Einverständnis verabreicht werden, um diese hilflos oder willenlos zu machen. Bedingt durch die Wirkung dieses Mittels kommt es zu einer tiefen Bewusstlosigkeit. Dadurch haben Opfer häufig keine oder nur vage Erinnerungen an das, was mit Ihnen passiert ist. In Verbindung mit Alkohol oder einer Überdosierung kann es zu Koma und oder einer tödlicher Atemlähmung kommen.

WER IST GEFÄHRDET?

Die heimliche Verabreichung von K.O.-Tropfen bedroht Männer und Frauen gleichermaßen und ist auf Rummelplätzen, in Lokalen oder auf Partys und öffentlichen Veranstaltungen wie z.B. Konzerten, möglich. Da die Opfer durch K.O.-Tropfen willenlos bzw. bewusstlos werden, kommt es in der Folge häufig zu Vergewaltigungen und Raub.

Folgende Fragen werden behandelt:

  • Was verbirgt sich hinter dem Begriff „K.O.-Tropfen“?
  • Welche Auswirkung haben diese auf meinen Körper?
  • Welche Symptome zeigen sich nach einer Vergiftung?
  • Woran erkenne ich mögliche Täter?
  • Wie kann ich mich und mein Umfeld schützen?
  • Was kann ich tun wen es Passiert ist?
Kontakt:

DGB Region Nordwürttemberg
Jugendbildungsreferent
Jochen Gaiß

Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart

E-Mail: jochen.gaiss@dgb.de

 


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten