Deutscher Gewerkschaftsbund

21.11.2013

Pro Arbeit 2013

Pro Arbeit – Fachkonferenz für den zweiten Arbeitsmarkt

„Pro Arbeit“ will die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Chancen, Potentiale und Möglichkeiten für die Entwicklungen am hiesigen Arbeitsmarkt werden identifiziert und aufgezeigt, mögliche Lösungsansätze für verschiedene
Problemstellungen im Themenbereich Langzeitarbeitslosigkeit diskutiert.

Programmausschnitte:

9:30 Uhr Referate zur aktuellen Situation: Prekäre Beschäftigung und Neuordnung am Arbeitsmarkt, Bernhard Löffler, DGB-Regionsvorsitzender Nordwürttemberg

11:00 Uhr Arbeitsmarkt vor Ort – Anforderungen, Chancen und Potentiale, Diskussion mit Stefan Küpper, Geschäftsführer der Arbeitgeberverbände Baden-Württemberg, Bernhard Löffler, DGB Region Nordwürttemberg, Marc Hentschke, Geschäftsführer Sozialunternehmen NEUE ARBEIT gGmbH, Jürgen Peeß, Geschäftsführer Jobcenter Stuttgart

14:00 Uhr 10 Jahre Hartz IV – Arbeitsmarktreformen und Armut in einem reichen Land, Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Universität Köln

Veranstalter: Neue Arbeit, SBR, GJB, Stadt Stuttgart, vhs Stuttgart, DGB-Region Nordwürttemberg u. v. m.

Prekäre Beschäftigung und Neuordnung am Arbeitsmarkt

Was sich momentan an Verwerfungen am Arbeitsmarkt tut, ist mit Neuordnung beschönigend beschrieben. Ein Überblick über den Notstand als Normalfall von Bernhard Löffler, DGB-Regionsvorsitzender Nordwürttemberg auf der Pro Arbeit 2013, einer Konferenz für den zweiten Arbeitsmarkt.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten