Deutscher Gewerkschaftsbund

Schwäbisch Hall: Ausstellung Nichts war vergeblich

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende
Ausstellung nichts war vergeblich

Veranstalter

Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Der Beitrag von Frauen zum Widerstand gegen die Nazi-Diktatur ist wenig erforscht und gewürdigt. Die neue Wanderausstellung des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945 zeigt die Lebensläufe von achtzehn mutigen Frauen, die sich nicht mit Gleichschaltung und Terror abfinden wollten. Sie halfen Verfolgten, verfassten Flugblätter und setzten bei gefahrvollen Aktionen ihr Leben aufs Spiel.

18 Biographien stellen dar, auf welch' vielfältige Weise die Frauen dem Regime die Gefolgschaft verweigerten. Sie verfassten und verteilten Flugblätter, sie boten Verfolgten Unterschlupf, sie klärten im Ausland über das Unrecht in Deutschland auf. Immer folgten sie ihrem Gewissen – und setzten damit ihr Leben aufs Spiel. Der Anteil dieser Frauen im Kampf gegen den NS-Staat ist in der Öffentlichkeit noch immer wenig bekannt.

NICHTS WAR VERGEBLICH
Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

1. bis 19. September 2020, Rathaus Schwäbisch Hall

Eröffnung am 1. September 2020, 17:00 Uhr durch Anne Rieger, Friedensratschlag Kassel

Eine Ausstellung des Studienkreis Deutscher Widerstand 1933 - 1945


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten