Deutscher Gewerkschaftsbund

Esslingen: Frauentagskino - Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende
Filmtitel Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Verleih

Eine herrliche, kraftvolle Realsatire, ein starker feministischer Appell und ein Film, der glücklich macht: Petrunya lebt bei ihren Eltern in einer mazedonischen Kleinstadt. Als Historikerin sind ihre beruflichen Aussichten denkbar schlecht. Die Arbeitssuche gerät mehr und mehr zum Alptraum. Als Petrunya nach dem Vorstellungsgespräch zu hören bekommt, dass sie zu alt und hässlich sei und nicht einmal als Näherin tauge, lässt sie ihrem Frust freien Lauf.

Es ist Dreikönigstag, an dem traditionell vom Priester ein gesegnetes Kreuz ins Wasser geworfen wird, nach dem junge Männer tauchen. Glück, Freude und Wohlstand sind dem garantiert, der es zurückbringt. Doch dieses Mal springt auch Petrunya und taucht mit dem Kreuz in der Hand auf. Die Hölle bricht los, und ihre Heldentat gilt als waschechter Skandal. Aber Petrunya hält das Kreuz fest. Sie hat es gewonnen und wird es nicht aufgeben.

Im Anschluss moderierte Publikumsdiskussion über den Film und die Rolle der Frau in Beruf und Gesellschaft.
Moderatorin: Gesa von Leesen (Journalistin)

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Filmvorführung im Rahmen der Esslinger Frauenwochen
100 Minuten, deutsche Fassung, Mazedonien 2019

Dienstag, 17. März 2020, 19:00 Uhr
Kommunales Kino, Maille 4, 73728 Esslingen

Eintritt: 8,--€
Kartenreservierung: http://koki-es.de


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten