Deutscher Gewerkschaftsbund

Stuttgart: Digitalisierung als Scheinsubjekt

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende
Digitalisierung

Jörg Munder

„Die Digitalisierung“ macht angeblich alles Mögliche, je nachdem, wen wir fragen. Sie macht „unsere“ Arbeit leichter, in dem „Sie“ uns schwere Arbeit abnimmt; „Sie“ macht die Arbeit dichter, weil wir auf mehr achten müssen; am Ende macht „Sie“ die Arbeit und damit uns ganz überflüssig.

Die Gegenthese, die in diesem Seminar diskutiert werden soll: „Die Digitalisierung“ macht gar nichts - sondern wird gemacht. Will man verstehen, was hinter Schlagwörtern wie „Industrie 4.0“, „Digitalisierung“ und der „vierten industriellen Revolution“ steckt, muss man nicht Ingenieurswissenschaften oder Informatik studieren, sondern die politische Ökonomie dieser Verhältnisse – und dabei hilft uns Marx mehr als Sascha Lobo.“

Digitalisierung als Scheinsubjekt

23.05.2019
14:00 – 15.30 Uhr

Uni Stuttgart
M 17.72 Keplerstr. 17 (KII), Stuttgart


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten